ALPENCUP FINALE KUNDL 11/12.10.2014

Am 10/11. Oktober ging das Grand Finale in Kundl bei strahlendem Herbstwetter und besten Bedingungen über die Bühne. Auch die MC Kundl Fahrer ließen sich dieses Event natürlich nicht entgehen und waren somit in allen Klassen von den Kindern bis hin zu den Senioren mit einem starken Fahrerfeld vertreten. Die Nachwuchsfahrer unser größter Stolz, präsentierte sich in Topform. Bei den 50ccm starteten gleich 7 Piloten, und holten sich folgende Plätze: 4. Noah Knitel, 5. Kilian Soder, 7. Andreas Hölzl, 10. Jakob Neuner, 13. Vuk Bramkovic, 14. Arvo Maurer, 16. Lucian Pelzer. Spannende Zweikämpfe sah man bei den 65ccm, wo sich unsere Buam und Madln sicher nicht verstecken müssen und heimsten folgende Plätze ein: 6. Andreas Piffer, 7. Maxi Gschwentner, 11. Fabio Strasser, 14. Anna Kern. Bei den 85ccm stellten die Piloten ihre Maschinen auf folgende Plätze: 17. Pauli Rainer,19. Baldemair Dominik,  ;22. Andreas Piffer, 25. Anna Kern, 26. Daniela Hilberger, 27 Hannes Hottter, 28 Fabio Strasser, 29. Daniel Kern. Für die tollen Erfolge der ganzen Saison gratuliert der MC Kundl dem gesamten Nachwuchsteam von ganzen Herzen.

Bei den Seniors gabs folgende Platzierungen: 7. Alfred Pungg, 8. Harald Eisenmann, 22. Ossi Rainer, 26. Christian Gasser. Gratulation an Alfred Pungg der die Gesamtwertung der Golden League für sich entscheiden konnte. Bei den Pro Seniors erkämpften sich Christian Fruhmann und Richard Kröll die Plätze ; 5+8. In der Interklasse gabs folgende Plätze: 7. Tobi Gwercher, 11. Kevin Weiss, 18. Thomas Rendl, 20. Richard Kröll und 23. Julian Seebacher. Weiters gabs in der MX2 Sport Klasse folgende Platzierungen: 5. Tommi Neid, 7. Manuel Hechenberger, 8. Tobias Ebster, 14. Michi Auer, 19. Hannes Hotter, 24. Manuel Ludl, 32. Tobi Gwercher, 33. Fabio Weinzettl. Beim Finale der Superclasse konnte dann Christoph Rothhaupt mit der Unterstützung des Publikums rechnen, und ergatterte den tollen 2.Platz. Weitere Platzierungen: 11. Michi Auer, 17. Manuel Ludl, 18. Tobias Ebster, 31. Tommi Neid und 32. Manuel Hechenberger. Alle Ergebnisse und Fotos unter www.endurocross.at , und herzliche Gratulation an allen Teilnehmern.

Weiters möchten wir uns bedanken bei der Gemeinde Kundl,allen Nachbarn,Gönnern und Helfer die dieses Event möglich gemacht haben.

 ;Abschließend möchte wir uns noch bei denen bedanken, die uns das Fleisch aus dem Kühlwagen gestohlen haben, und die uns noch das Festzelt verwüstet haben, wirklich tolle Leistung da könnt ihr mächtig stolz drauf sein,Danke.

zurück