Österreichische Staatsmeisterschaft Motocross
Maximilian Gschwentner zeigte bei der Motocross Jugend ÖM in Weyer ein starkes Race!

In der Tageswertung schaffte der 11-jährige MC Kundl Pilot auf der Ernecker Kawasaki sogar Rang 6 ;

Der junge Tiroler Maximilian Gschwentner fuhr bei den Österreichischen Motocross Jugend-Meisterschaften in Weyer zweimal auf Rang 7 und erreichte in der Tageswertung mit 28 Punkten – Platz 6. Ein erfolgreiches Rennen bei schwierigen Bedingungen: „Es hat am Vormittag noch geregnet und es war echt schwierig zu fahren, aber ich bin sehr zufrieden, ich konnte ein gutes Resultat erreichen. Vielen Dank an meine Sponsoren, an den MC Kundl, an Kawasaki und an Franz Ernecker“, sagte Maxi Gschwentner. Am kommenden Wochenende steigt in Rietz die Heim-ÖM für den 11-jährigen Tiroler, wo er erneut in den Top-Rängen der 85ccm ÖM landen will… ;

 ;

Toller Saisonstart für Maximilian Gschwentner beim Motocross Jugend ÖM Auftakt in Langenlois!

Der 11-jährige MC Kundl Pilot fährt auf der Ernecker Kawasaki in Lauf 1 auf Platz 7 (!) ;


Maximilian Gschwentner hat bereits im Alter von 5 Jahren mit dem Motocross Sport begonnen, der junge Tiroler feierte auch schon Gesamtsiege im Kini Alpencup (50 ccm) und im MX Hobby Championship Cup (65ccm). Nun will der 11-jährige Kawasaki-Rookie, der in Rattenberg die 2. Klasse der Neuen Mittelschule besucht, die komplette 85ccm Staatsmeisterschaft fahren: „Ich freue mich schon auf das Jahr und möchte motiviert in die Rennen gehen“, sagt der Nachwuchssportler aus Radfeld in Tirol. Beim Motocross Jugend ÖM Saisonauftakt in Langenlois am 19. März konnte sich Maxi Gschwentner nach schlechtem Start von Rang 17 auf den hervorragenden 7.ten Platz nach vorne arbeiten: „Danke an Kawasaki Austria, an die Firma Ernecker und an den MC Kundl für die Unterstützung“, freut sich der Youngster. Für heuer setzt sich Maxi Gschwentner ein sehr ambitioniertes, aber sicherlich erreichbares Ziel: „Ich will in der 85ccm ÖM Gesamtwertung unter die Top 10 kommen“, so der sympathische Green-Nachwuchsfahrer. In Langenlois hat Maxi Gchwentner mit dem 6.ten Platz im Zeittraining und Rang 7 im ersten Endlauf gezeigt, dass er aktuell zu den Top 7 –Nachwuchsfahrern in Österreich gehört… ;
zurück